Näh-Projekte, Silvester

Glückskekse für’s neue Jahr

Heuer zu Silvester wollte ich Familie und Freunde mit selbstgenähten Glücksbringern überraschen. Dafür habe ich eine Anleitung zu diesen tollen DIY Glückskeksen im  Netz gefunden. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hoffe, dass meine Wünsche für all meine Lieben in Erfüllung gehen!

In diesem Sinne wünsche ich Euch auch ein wundervolles neues Jahr, Glück, Gesundheit und Zeit für viele DIY Ideen! :-)

Eure Tina!

PS: Die Glückskekse eignen sich auch großartig für Geldgeschenke oder einfach klassisch gefüllt mich echten chinesischen  Glückskekssprüchen! :-)

1-feld

Du brauchst:

  • Verschiedene Baumwollstoffe mit einer Breite von ca. 13 cm (=Breite einer CD)
  • CD als Schablone
  • 180er Bügelvlies oder 240er Volumenvlies
  • ev. Zickzack-Schere
  • Glückwünsche für’s neue Jahr

So geht’s:

  1. 2x Stoff und 1x Vlies mit der CD-Vorlage ausschneiden.
  2. Vlies aufbügeln und Stoff links auf links mit einem Abstand von ca. 0,7 cm zusammennähen.
  3. Mit einer Zickzack-Schere den Rand versäubern.
  4. Nun den Kreis zusammenklappen und in der Mitte mit einer geraden Linie – mit einem Abstand von jeweils 1,5 cm vom Rand weg – zusammennähen.
    IMG_8910.JPG
  5. Die Enden umstülpen, Glückwünsche ausschneiden und im Keksinneren verstauen.
    IMG_8914.JPG
  6. Fertig ist dein Glückskeks!

 

 

Standard
Näh-Projekte

DIY Kräuterkissen

Hey meine Lieben!

Jedes Jahr zu Weihnachten beginnt die Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Dieses Jahr überraschte ich Freunde und Familie mit einem selbstgenähten Kräuterkissen! Ich selbst habe mir natürlich auch gleich eines gesichert! ;-)

Every Christmas starts the search for the perfect Christmas giftThis year I surprise friends and family with a self-made herb pillowI hope they like my gift! I do so;-)
 3-felder

 

Für das Kräuterkissen brauchst du:
For the herb pillow you need:

  • ca. 25 g Melisse ( 25 g Palm)
  • ca. 25 g Kamille (25 g chamomile)
  • ca. 25 g Minze (25 g mint)
  • ca. 25 g Lavendel (25 g lavender)
  • ca. 25 g Thymian (25 g hyme)
  • ca. 135 g Dinkelspelzen (135 g spelled husks)
  • Rechteck aus Jersey in den Maßen 70 cm x 15 cm  (Jersey-rectangle 70×15 cm).
  • 30 cm farbiges Band (30 cm colored gibbon).

Ich habe die Kräuter HIER und die Dinkelspelzen HIER bestellt.
I ordered the herbes from here and here.

So geht’s:

  • Kräuter und Dinkelspelzen abwiegen und gut durchmischen. Falls der Polster etwas größer ausfüllt, kann man natürlich auch mehr Dinkelspelzen nehmen.
  • Schlaufe anbringen und die beiden Jersey-Rechtecke (70×15 cm) an drei Seiten zusammennähen. Achtung! Es muss für Jersey ein dehnbarer Stich verwendet werden!
  • Nun die Kräuter-Dinkel-Mischung einfüllen, die zweite Schlaufe fixieren und die verbleibende offene Seite zunähen.
  • Fertig! Supereinfach, stimmt’s?

That’s how it goes:

  • First you have to weigh the herbes and spelled husks and mix everything well.
  • Now stuck the loop to the fabric and sew the two Jersey rectangles on three sides together.
  • Now pour the herbs-mixture, fix the second loop and sew the remaining open side together.
  • Done! Super easy, right?

Viel Spaß!
Enjoy!

Standard
Näh-Projekte

DIY Stativkissen

Hey meine Lieben!

Ist man unterwegs, fehlt für das perfekte Foto oftmals ein Stativ. Abhilfe schafft hier mein selbstgenähtes Stativkissen! Es ist bei mir laufend im Einsatz und ich kann allen Hobby-Fotografen nur empfehlen, sich auch eines zu machen! Geht supereinfach und die Größe könnt ihr individuell variieren! :-)

Du brauchst:

  • Baumwollstoff 20 x 30 cm (Stoff von IKEA)
  • Wachstuch 20 x 30 cm (Stoff von IKEA)
  • Rundkorn-Reis (ca. 250 Gramm)
  • ggf. Paspelband

So geht’s:

  • Die Stoffteile zuschneiden und auf einem der beiden Stoffteile das Paspelband anbringen. (Es geht natürlich auch ohne Paspelband, dann näht Ihr einfach die beiden Teile rechts auf rechts).
  • Die zweite Stoffseite (rechts auf rechts) dazu nähen und eine Öffnung zum Wenden lassen.
  • Rundkornreis einfüllen und die Wendeöffnung verschließen.

Fertig! :-)

3 FELDER-2

Standard
Taschen

DIY Rucksack

Hey meine Lieben!

Hier mal ein etwas aufwendigeres Nähprojekt, das sich aber echt auszahlt! Dieser Rucksack ist einfach zu cool! ;-)

Die Anleitung und der Schnitt stammt von der Designerin Sigrid Stöckl und ist auf dieser Seite von Creative Region zu finden.

Viel Spaß beim Nachnähen! :-)

Eure Tina

7

 

6

 

Standard
Anziehsachen

Wende-Beanie

Hey meine Lieben!

Ich bin auch in der kühleren Jahreszeit gerne mit dem Fahrrad unterwegs und dafür ist eine Wendebeanie perfekt!

Ihr braucht:

  • Altes T-Shirt oder zwei verschiedene Jersey-Stoffe.
  • Eine Haube, die euch bereits gut passt oder meine Vorlage HIER downloaden.
  • Backpapier, Stift, Schere, Stecknadeln, Nähmaschine.

Und dann geht’s los:

  • Die Haube auf das Backpapier übertragen oder die doppelte Vorlage im Bruch als Schnittmuster verwenden.
  • Das Schnittmuster auf den Stoff übertragen und jeweils zweimal pro Stoff ausschneiden.
  • Nun die Schnitte des gleichen Stoffes jeweils oben und auf der Seite zusammennähen. Achtung! Auf einer Seite eine kleine Wendeöffnung lassen.
  • Die beiden Beanie-Hälften rechts auf rechts ineinander stülpen und die verbleibende Öffnung zusammennähen.
  • Die Beanie durch die Wendeöffnung wenden, sodass die Naht nun innen liegt.
  • Jetzt noch die Wendeöffnung mit der Hand oder mit der Nähmaschine verschließen.

Voila, fertig ist die neue Wendebeanie! ;-)

beanie_wende

 

Standard
Mit Nadel und Faden, Taschen

DIY Reiseetui

Hey, meine Lieben!

Städtetrips oder Badeurlaub – ich bin für jede Reise zu haben! :-) Dabei nervt mich jedes mal, dass Tickets, Reiseführer, Pässe etc. in der Handtasche herum purzeln. Im Handel habe ich kein passendes Etui gefunden, in das man vor allem ausgedruckte Flugtickets (A4 auf A5 gefaltet) unterbringen kann. Also hieß es selber machen!

Ich hoffe, mein selbstgenähtes Resultat gefällt euch!

Liebe Grüße, Tina

2

Standard
Mit Nadel und Faden, Näh-Projekte

Lavendel Erdbeeren

Hey, meine Lieben!

Da meine Lavendel-Kissen so gut angekommen sind, habe ich mir diesmal ein paar Lavendel-Erdbeeren und Brombeeren vorgenommen! Das Näh-Projekt ist auch perfekt für AnfängerInnen geeignet! ;-)

Since my friends and family liked the lavender pillows, I tried this time lavender strawberries und blackberries. It’s also a perfect project für sewing beginners! ;-)

Ihr braucht:

  • Lavendel
  • Stoffreste (ggf. in rot oder blau)
  • Filzstoff oder Lederreste für die Erdbeer-Blätter
  • Band zum Aufhängen
  • Nähgarn und Nadel
  • Zirkel bzw. kleiner Deckel

You need:

  • Lavender
  • Remain of fabrics (optionally in red or blue)
  • Felt or leather scraps for the leaves
  • Ribbon for hanging
  • Sewing thread and needle
  • compass or a small lid

So geht’s:

  • Zeichne mit dem Deckel oder Zirkel zuerst einen runden Kreis  auf und schneide diesen aus. Die Größe hängt davon ab, wie groß die Erdbeere werden soll.
  • Den Kreis nun in der Hälfte auseinander schneiden und an der geraden Kante zusammennähen, sodass ihr eine Art von Trichter bekommt.
  • Füllt den Trichter nun mit Lavendel. Gerne könnt ihr auch etwas Watte dazu mischen.
  • Nun einen Faden der Öffnung entlang durchfädeln und anschließend zusammenziehen.
  • Das Band zum Aufhängen annähen.
  • Auf dem Filz-Stoff oder Leder einen kleineren Kreis für die Blätter markieren. Den Kreis ausschneiden und Ecken hineinschneiden.
  • Zum Abschluss die Blätter mit einem Kleber (bzw. einer Heißklebepistole) anbringen.

That’s how it’s done:

  • First mark and cut a round circle with a lid or compass. The size depends how big the strawberry schould be.
  • Cut the circle half apart and sew together the straight edges, so that you get a kind of a funnel.
  • Fill with Lavendel, you can mix wadding as well. 
  • Sew together the opening and fix the ribbon for hanging. 
  • Mark a smaller circle on the felt oder letaler and cut out the corners for the leaves. 
  • For the finish attach the sheets with a hot glue.

Done!:-)

Untitled design-2

 

Standard